Skip to main content
06. Juni 2019

Kowarik: Freiheitliche Initiativen zu Klimawandelanpassung in Rudolfsheim-Fünfhaus

FPÖ Wien 15 erwartet sich Förderung des Maßnahmenpaktes zum Schwendermarkt durch Stadt Wien

„Die FPÖ-Bezirksratsfraktion hat im September des Vorjahres einen Antrag im Bezirksparlament zur Bekämpfung der Hitzeinsel am Schwendermarkt eingebracht. Die entsprechenden Vorschläge der Freiheitlichen betreffen die Errichtung von Wasserinstallationen, Bepflanzung der Wand zur Mariahilfer Straße und weiterer Sitzgelegenheiten. In der heutigen Sitzung der Bezirksvertretung Rudolfsheim-Fünfhaus ist ein Zwischenbericht über die Planungen auf der Tagesordnung“, ruft Gemeinderat Mag. Dietbert Kowarik, Obmann der FPÖ Rudolfsheim-Fünfhaus, in Erinnerung.

„Diese Maßnahme ist eine von mehreren Initiativen der FPÖ im Bezirk, auf die Änderungen unseres Klimas in sinnvoller Weise zu reagieren und passt ideal in die von Bundesparteiobmann Norbert Hofer gestern verkündete Schwerpunktsetzung freiheitlicher Politik“, betont Kowarik.

„Ich freue mich auch, dass der Wiener Gemeinderat in der letzten Sitzung den Beschluss verabschiedet hat, Maßnahmen der Bezirke zum Klimaschutz und zur Klimawandelanpassung im öffentlichen Raum in den Jahren 2019 und 2020 aus den Mitteln für überregionale Maßnahmen, Verkehr- und Stadtgestaltung zu fördern. Dabei wurde festgelegt, dass 75% der Kosten für Projekte aus dem Zentralbudget gefördert werden – ich erwarte mir, dass die vom Bezirk zu beschließenden Maßnahmen zur Gestaltung des Schwendermarkts dementsprechend unterstützt werden“, so Kowarik weiter.

Die FPÖ werde auch weiterhin verstärkte Anstrengungen zur sinnvollen Begrünung und lebenswerten Gestaltung der Grätzln setzen, kündigt Kowarik abschließend weitere Initiativen der Freiheitlichen im Bezirk an. 

© 2019 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.