Skip to main content
03. Dezember 2018

Kowarik informiert GR Hebein: Grüne Projekte im 15. Bezirk auf Initiative der FPÖ

Die neugewählte Frontfrau der Wiener Grünen, Gemeinderätin Birgit Hebein, hat gestern gegenüber dem „Kurier“ in einem ihrer derzeit inhaltlich noch weitgehend bescheidenen Interviews den Hitzepol Schwendermarkt in Rudolfsheim-Fünfhaus als mögliches Projekt in künftiger stadträtlicher Verantwortung angesprochen.

Da sie offensichtlich nicht nur im Bereich Stadtentwicklung und –planung noch großen Nachholbedarf hat – was sie ehrlicherweise auch selbst zugibt – sondern auch in der Bezirkspolitik in Rudolfsheim-Fünfhaus nicht auf dem letzten Stand sein dürfte, erlaubt sich der Bezirksparteiobmann der FPÖ, Gemeinderat Mag. Dietbert Kowarik, auf die entsprechenden freiheitlichen Initiativen aufmerksam zu machen:

„Die FPÖ-Bezirksratsfraktion hat bereits im September einen Antrag im Bezirksparlament betreff Bekämpfung der Hitzeinsel am Schwendermarkt mit entsprechenden Vorschlägen (Wasserinstallation, Bepflanzung und Sitzgelegenheiten) eingebracht, der auch bereits in der Bezirksentwicklungskommission verhandelt wurde und wird.“, bringt FP-Kowarik zur Kenntnis.

„Und auch das nächste grüne Entwicklungsprojekt wurde von den freiheitlichen Bezirksräten im 15. Bezirk bereits initiiert: der Wienfluss soll – mit gleichzeitiger Verlängerung des Wientalradweges  - renaturiert werden. Der Antrag wird bei der Sitzung der Bezirksentwicklungskommission am 4.12. besprochen werden.“, so Kowarik weiter.

„Ich empfehle der künftigen Vizebürgermeisterin daher, für grüne Entwicklungspläne im Bezirk auf freiheitliche Ideen zurückzugreifen und ideenlose, ideologisierte Autofahrer – Bashing - Politik der grünen Bezirksfraktion zu überlassen.“, erteilt der freiheitliche Gemeinderat seiner Kollegin abschließend einen gut gemeinten Vorschlag zur Einarbeitung in die Materie und lädt sie herzlich zur Mitarbeit ein.

© 2019 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.